Schüler stellen sich vor

Im Traditional Taekwon-Do Center Regensburg trainieren mehr als 100 Schüler aller Gürtelfarben und Altersgruppen. Im folgenden stellen sich einige unserer Schüler vor.

 

Martha Stempfhuber

1. Dan, Jahrgang 1947, Verwaltungsangestellte

Taekwon-Do ist ein idealer Ausgleich zu meiner Bürotätigkeit.

Es trainiert Körper und Geist, fördert sowohl Kondition und Ausdauer als auch Konzentration und Koordination. Traditionelles Taekwon-Do wird ohne Kontakt ausgeführt. Es bietet mir daher die Möglichkeit, mich mit Taekwon-Do auch im Alter rundherum fit und beweglich zu halten.

Christian R.

2. Dan, Jahrgang 1966, Lehrer

Ein Taekwon-Do-Training bietet mir genau die richtige Mischung aus Konzentration und Bewegung, die ich brauche um Stress abzubauen und mich zu entspannen. Auch nach vielen Jahren ist es für mich immer noch eine mentale Herausforderung mir in kurzer Zeit die neuen Bewegungsabläufe einzuprägen und so bleibt während dem Training kein Raum für die Dinge, die meinen Kopf zuvor noch beschäftigt und zum Teil auch blockiert haben. Diese Form des Abschaltens verbunden mit der körperlichen Anstrengung wirken bei mir wie ein Kurzurlaub und ich komme entspannt nachhause.

Silvia M.

1. Dan, Jahrgang 1963, Krankenschwester 

Mit Taekwon-Do angefangen habe ich Ende 2002. In der Regel gehe ich 3x/Woche ins Training. Warum? Weil es mir gut tut! 

Zum einen geistig-seelisch, denn das Taekwon-Do verlangt meine volle Konzentration. Die Übungen sind herausfordernd komplex und vielfältig, Routine gibt es nicht und Verbesserungsmöglichkeiten bestehen für mich immer. 
So beschäftigt, haben alltägliche Gedanken, Grübeleien oder Sorgen und vor allem die Eile des Alltags für mindestens eine Stunde Pause. Diese Auszeit wirkt nach und ist der Grund, weshalb ich nach dem Unterricht in einer gelassenen, zufriedenen und irgendwie glücklichen Stimmung in mein Umfeld zurückkomme.

Natürlich profitiere ich auch körperlich von diesem Sport. Aber - er ist anstrengend! Ich komme immer an meine Grenzen, sei es die Kraft, die Dehnbarkeit, Schnelligkeit oder einfach die "Puste". Aber diese Grenzen haben sich seit ich den Sport mache verschoben, ich bin kraftvoller, schneller, beweglicher und belastbarer geworden. Nichtsdestotrotz habe ich fast nach jedem Training dieses dezente Muskelziehen. Ursache dafür sind sicher die variantenreichen Übungen, die immer wieder andere Muskelpartien beanspruchen. Dieses Gefühl, etwas getan zu haben, und es auch am nächsten Tag noch ein bißchen zu spüren, liebe ich. 

Silvia

1. Dan, 27 Jahre

Taekwon-Do hilft mir, meinen Körper fit zu halten, mein Selbsvertrauen zu stärken, macht Spaß und ist für mich ein geeigneter Ausgleich zum täglichen Alltag.

André Weißkopp

1. Dan, Jahrgang 1993, Schüler

Ich habe mit 7 Jahren mit dem Training begonnen. Wenn man so jung ist, denkt man nicht darüber nach, wieso man den Sport macht - es macht einfach nur Spaß, sich zu bewegen und seine Freunde zu treffen.

Mit der Zeit habe ich in das Erwachsenentraining gewechselt. Ab da war Taekwon-Do nicht nur zur Belustigung da, sondern wurde auch zu einer Herausforderung, einem persönlichen Kampf. Eine Stunde durchhalten, nicht aufgeben und volle Leistung bringen. Eine Herausforderung, der man sich jedes Mal von Neuem stellen muss.

Als dann der Schulstress kam, war Taekwon-Do eine sehr angenehme Ablenkung zur Lernerei.

Kenny Nguyen

1. Dan, Jahrgang 1994, Schüler

Ich mache schon seit 5 Jahren Taekwon-Do und es macht mir immer noch Spaß. Man lernt immer was neues dazu. Taekwon-Do stärkt mir die Seele und meinen Körper und außerdem machen die Partnerübungen sehr viel Spaß.

Sergéj Kobzev

2. Kup, 15 Jahre

Es macht mir Spaß zu trainieren. Ich kann meinen Körper fit und gesund halten. Es ist auch interessant auf Lehrgänge in andere Städte zu fahren und etwas neues zu sehen. Man lernt neue Menschen kennen, mit denen man Freundschaften schließen kann.

Sandra Waider

2. Kup, Jahrgang 1975, Soziologin

Taekwon-Do ist für mich der perfekte Ausgleich zu meiner Arbeit am Computer und rundet den Arbeitsalltag wunderbar ab. Das Training ist vielseitig und macht wirklich viel Spaß. In angenehmer Atmosphäre trainieren wir insbesondere Fitness, Ausdauer, Konzentration, Koordination, Beweglichkeit und Selbstverteidigung.