Begriffs-Kompendium

Im traditionellen Taekwon-Do wird sino-koreanisch für die Bezeichnung der Techniken und als Kommandosprache verwendet. Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Begriffe übersichtlich dargestellt.

Zahlen

Zahlen

hana 1
dul 2
set 3
net 4
daseot 5
yeoseot 6
ilgop 7
yeodeolp 8
ahop 9
yeol 10

Schule, Kleidung etc.

Schule, Kleidung etc.

dojang Trainingsraum, Schule
dobok Taekwon-Do-Anzug
ty Gürtel
kyosa nim Meister (1.-4. Dan)
sabum nim Großmeister (ab 5. Dan)
sunbae nim fortgeschrittener Schüler
kihap! Kampfschrei (ki = Energie, hap = Konzentration)
habokbu Körperschwerpunkt, energetisches Zentrum (zwei Fingerbreit unter dem Bachnabel)
kamsahamnida! Danke!

Kommandos

Kommandos

chariot! Achtung!
gukki-e taejo! zu den Landesflaggen drehen!
gyong-nye! grüßen! verbeugen!
junbi! Anfangsstellung/Kampfstellung einnehmen!
tora! umdrehen!
sijak! Start der Übung!
goman! Ende der Übung!
baro! zurück zur Startposition!

Schrittstellungen

Schrittstellungen

moa sogi Geschlossene Stellung:
Füße zusammen und nach vorne geschlossen. Bei "chariot" beide Handflächen an die Körperseiten.
narani sogi Parallel-Stellung:
Grundstellung bei "junbi", Beine schulterbreit auseinander, Füße zeigen nach vorn.
chongul sogi Langer Schritt:
Beine schulterbreit auseinander, Schrittstellung, Füße zeigen beide nach vorne. Gewicht mehr auf dem vorderen Bein.
hugul sogi Kurzer Schritt, L-Stellung:
Beine schulterbreit auseinander, Füße bilden ein "L", Gewicht zu 70% auf dem hinteren Bein.
kima sogi Reiterstellung:
Beine zwei Schultern breit auseinander, beide Füße zeigen nach vorne.
dwit-bal sogi Hinterbeinstand:
Beide Füße schulterbreit, das vordere Bein ist nur auf dem Fußballen aufgestützt und zeigt nach vorne. Das hintere Bein zeigt 90° zur Seite und trägt das Körpergewicht.
tora dwit-bal sogi Eingedrehter Hinterbeinstand:
wie dwit-bal sogi, das vordere Bein auf dem Fußballen ist jedoch nach innen eingedreht. Das vordere Knie zeigt somit nach hinten. Mit vorderer Hand in der Sudo-Position ist das die Ausgangsstellung für Kombinationstechniken.
koryjugi sogi Kampfstellung:
Hugul pakkat taebi magki, also ein nach außen gerichteter Schutzblock im kurzen Schritt.

Fusstechniken

Fusstechniken

ap olligi Fußschwung nach vorn, gestrecktes Bein
yop olligi Fußschwung zur Seite, gestrecktes Bein
ap chagi Schnapptritt nach vorne mit Fußballen (Front-Kick)
yop chagi Seitwärts-Tritt mit Fußschwert (Seit-Kick)
tollyo chagi Rund-Tritt von außen mit Fußballen, Halbkreisfußtritt (Rund-Kick)
pandae tollyo chagi wörtlich übersetzt: "das Gegenteil vom Tollyo-Chagi" (Fersendrehschlag)
naeryo chagi gerade angesetzter Abwärts–Tritt, Schlag nach unten mit der Ferse
pituro chagi Gewundener Tritt (Twist-Kick)
dwit chagi Fußstoß rückwärts nach hinten
tymio im Sprung

Handtechniken

Handtechniken

kwon Faust
sudo Außenhandkante
yok sudo Innenhandkante
pen-kwon Langfaust (Knöchel der zweiten Fingerglieder)
gwansu Fingerspitze
chirugi Stoßbewegung
taerigi Schlagbewegung

Blocktechniken

Blocktechniken

hadan magki Tiefblock
chungdan magki Mittelblock
sangdan magki Hochblock
sudo taebi magki halbhoher Schutzblock mit beiden Handkanten
tu palmok magki doppelter Unterarm-Block